bedeckt München 17°

Kreisbildungswerk Freising:Einen Monat keine Lebensmittel wegwerfen

Das Kreisbildungswerk Freising setzt sich heuer eine Challenge, bei der es darum geht, möglichst wenig Lebensmittel zu verschwenden. Am Donnerstag, 22. April, um 19 Uhr gibt es zu dieser Thematik einen Vortrag mit anschließender Diskussion über Zoom.

Mit kreativen Ideen, motivierenden Gedanken und kollegialem Zusammenschluss soll dazu angeregt werden, alte Verhaltensmuster zu überdenken und die eigene Lebensweise zum Positiven hin zu verändern. Bei der Veranstaltung bietet die langjährige "Foodsaverin" und Gründungsmitglied des Freisinger Vereins "übrig", Carolin Stanzl, Fakten rund ums Thema. Anschließend wird in Kleingruppen diskutiert, was man gemeinsam und als Einzelperson gegen Lebensmittelverschwendung tun kann.

Der Vortrag mit Diskussion zum Auftakt der "Challenge" ist kostenlos. Um einen Einladungslink zu erhalten, ist eine Anmeldung nötig unter www.bildungswerk-freising.de oder telefonisch unter 0 81 61/48 93 20. Wer selbst an der Herausforderung teilnehmen möchte, kann im Anschluss an den Vortrag Teil der Challenge-Gruppe werden. Bis zum 22. Mai wird dann versucht, möglichst keine Lebensmittel wegzuwerfen. Dafür gibt es auch regelmäßigen Input im Rahmen von drei virtuellen Treffen. Die Teilnahme an der Projektgruppe kostet 15 Euro.

© SZ vom 12.04.2021 / jopi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema