bedeckt München 12°
vgwortpixel

Kommissarische Führung:Wild gibt CSU-Vorsitz in Kirchdorf ab

Der langjährige Kirchdorfer CSU-Vorsitzende Christian Wild hat aus beruflichen Gründen sein Amt abgegeben. Seine beiden Stellvertreter, Josef Weingartner, der seit zehn Jahren im Gemeinderat sitzt, und Etienne Ehlers führen die CSU-Ortsgruppe jetzt kommissarisch in die Kommunalwahl. Die Wahl eines neuen Ortsvorsitzenden ist für Ende März vorgesehen.

Wild hat am 1. September die Leitung des Amts für Landwirtschaft und Ernährung in Pfaffenhofen übernommen. Daher fehle ihm die Zeit, den Ortsverband, an dessen Spitze er neun Jahre lang stand, weiter zu leiten, begründet er seine Entscheidung. Es gehe auch ohne ihn, der Ortsverband sei in guten Händen, er habe seit September den Übergang organisiert und genug Zeit gehabt, seine Aufgaben zu verteilen, erläuterte er.

© SZ vom 25.01.2020 / ka
Zur SZ-Startseite