bedeckt München
vgwortpixel

Kommentar:Keine Lobby für Lebensretter

Für die Rettungshundestaffel Isar muss bald eine Lösung her.

Sie retten Leben, sind allseits beliebt und doch haben sie keine Lobby: die ehrenamtlichen Mitglieder der Rettungshundestaffel Isar mit ihren vierbeinigen Kollegen. Die hochempfindliche Hundenase ist jedem technischen Gerät zur Ortung von Verschütteten und bei der Suche nach Vermissten weit überlegen. Um ein gutes Mensch-Hunde-Team zu bilden, braucht es nicht nur Tiere mit dem sprichwörtlich guten Riecher, sondern auch eine gute Ausbildung und stetes Training. Das kostet Zeit und viel Geld, bis beide in den Einsatz geschickt werden können. Und die Einsätze werden von den Mitgliedern ehrenamtlich durchgeführt. Viele Menschen haben dem raschen Einsatz von hervorragend ausgebildeten Rettungshunden ihr Leben zu verdanken.

Dass die Rettungshundestaffel seit fast eineinhalb Jahren kein festes Trainingsgelände hat, ist deshalb unglaublich. 5000 Quadratmeter sind zwar kein Pappenstiel, aber notwendig, um die Ausbildung von Hunden nach anerkannten Vorschriften durchführen zu können und um später die Prüfung zu bestehen. Ein Gelände im Außenbereich ist sinnvoll, da es sonst immer irgendeinen Nachbarn gibt, der sich am Bellen stört.

Woran es scheitert, ist wohl mal wieder die deutsche Bürokratie. Das Baugesetzbuch regelt akkurat im Paragraf 35, was im Außenbereich gebaut werden darf. Von der energetischen Nutzung von Biomasse bis hin zu land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben. Sogar die Tierhaltung ist erlaubt. 20 000 Legehennen? Im Prinzip kein Problem.

Aber Hunde, die trainieren, unter anderem für lebensrettende Einsätze? Fehlanzeige. In Absatz 4 des Paragrafen heißt es, dass auch ein Vorhaben erlaubt ist, das "wegen seiner besonderen Zweckbestimmung nur im Außenbereich ausgeführt werden soll". Vielleicht springt mal das Bauamt einer Gemeinde über seinen Schatten und legt die genaueren Ausführungsbestimmungen nicht so exakt aus. Hunde haben schon lange ihre Umweltverträglichkeitsprüfung abgelegt.