Umweltbildung:Kleines Paradies für viele Lebewesen

Umweltbildung: Nachhaltigkeit und Ökologie gehören zum Kita-Alltag: Im Johanniter-Kinderhaus in Dietersheim haben die Kinder große Freude beim Basteln und Verzieren der Vogelhäuser.

Nachhaltigkeit und Ökologie gehören zum Kita-Alltag: Im Johanniter-Kinderhaus in Dietersheim haben die Kinder große Freude beim Basteln und Verzieren der Vogelhäuser.

(Foto: Maxime Bider/OH)

Umwelt und Nachhaltigkeit sind wichtige Themen im Johanniter-Kinderhaus in Dietersheim, auch der Garten ist neu gestaltet worden. Dafür hat die Kita die Auszeichnung "Ökokids" erhalten.

Das Thema Nachhaltigkeit und Ökologie ist seit Langem ein Schwerpunkt in der täglichen Arbeit des Johanniter-Kinderhauses in Dietersheim. Für dieses Engagement hat die Einrichtung vor Kurzem die Auszeichnung "Ökokids", eine Kooperation zwischen dem Landesbund für Vogel- und Naturschutz und dem Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, erhalten.

Behandele man das Thema Umwelt, sehe man, "dass es den Kindern sehr wichtig ist, Rücksicht auf die Erde zu nehmen" und dass sie hier "ein großes Interesse haben, etwas zu verändern beziehungsweise zu verbessern", sagt Svenja Gruse, Leiterin der Einrichtung. Das Kinderhaus gestalte Feste und Veranstaltungen bewusst nachhaltig. Zudem habe das Kinderhaus eine große Außenanlage. Diese sei für Pflanzen und Tiere umweltfreundlicher gestaltet und umgebaut worden. "So entstand ein kleines Paradies für alle ortsansässigen Lebewesen", erklärt Gruse.

Mit der Auszeichnung Ökokids werden bayerische Kindertagesstätten sichtbar gemacht, die sich mit den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Die Kinder beschäftige das sehr. Aussagen wie "wenn ich groß bin, wird es überall so warm wie in Afrika sein" oder "gibt es noch Eisbären, wenn ich mal Kinder habe?" zeigten, dass die Kinder sehr wohl mitbekämen, was zurzeit bei vielen Erwachsenen ein wichtiges Thema sei. So sei auch die Idee entstanden, den Garten und die Anlage rund um das Kinderhaus so zu gestalten, dass Pflanzen und Tiere sich wohlfühlen, dass sie dort wachsen und leben können. Svenja Gruse: "So lernen auch die Kinder, was hierfür nötig ist und werden sensibilisiert im Umgang mit ihrer Umwelt."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: