bedeckt München
vgwortpixel

HSG Neufahrn-Freising:Pleiten für Handballteams

Die Niederlagenserie der Handballteams der HSG Neufahrn-Freising geht weiter. Am Sonntag verloren beide Teams wieder auswärts und stehen nun jeweils in der unteren Tabellenregion. Die Männer sind sogar Letzter. Dabei ist die Niederlage der Männer in der Landesliga Nord gegen den bisherigen Tabellenletzten MTV Ingolstadt doppelt bitter, da das Team von Erik Brasko auf Michi Kapser verzichten musste und dennoch fünf Minuten vor Schluss in Führung ging. Aber in der Schlussphase nach einer Zweiminutenstrafe gegen Ernad Huzejrovic schaffte der Gastgeber noch vier Tore in Folge zum 25:22. Verloren hatte man aber wohl gleich nach dem 11:12 zur Pause als die HSG 12:17 in Rückstand geraten war.

Die Frauen hatten beim Tabellendritten HSV Bergtheim trotz guter Leistung keine Chance, denn nur in der ersten Halbzeit konnte sich die HSG einen Vorsprung erarbeiten, der aber bis zur Pause in einen 13:16-Rückstand verwandelt wurde. In Durchgang zwei fehlte den unerfahrenen Spielerinnen von Trainer Peter Mesiarik die Abgeklärtheit. Bis auf ein Tor kam man in der Schlussphase heran (26:27), doch dann trafen nur noch die heimischen Spielerinnen. Mit 26:30 gab es für die HSG die befürchtete Niederlage. Christina Schredl (10) und Melanie Kapser (7) waren dabei beste HSG-Torschützinnen.