Hallenbad hat bald ausgedient Ungewisse Zukunft

Gezählt sind die Tage des alten Hallenbades an der Jochamstraße. Es wird geschlossen, sobald das neue Kombibad eröffnet. Was aus der Immobilie wird, ist offen.

(Foto: Marco Einfeldt)

Es ist völlig offen, was aus dem alten Freisinger Schwimmbad wird

Von Kerstin Vogel, Freising

Der Eröffnungstermin für das neue Hallen- und Freibad "Fresch" steht immer noch nicht fest. Sicher ist aber, dass das alte Freisinger Hallenbad mit der Inbetriebnahme des Kombibades am Rabenweg in Lerchenfeld ausgedient haben wird. Was danach mit der in die Jahre gekommenen Schwimmbad-Immobilie an der Jochamstraße geschehen soll, ist allerdings noch immer völlig offen, wie die Stadt Freising einräumt. "Das wird ein Thema bei der Übergabe des Josef-Hofmiller-Gymnasiums an den Landkreis werden", sagt Hauptamtsleiter Rupert Widmann. Die Verhandlungen dazu stünden noch aus.

Mit dem Bus ins Fresch

Hintergrund ist, dass eine Schule in der Größe des "Joho" räumlich über drei Sporteinheiten verfügen muss, wie Widmann bestätigt. Das Gymnasium aber hat nur zwei Sporthallen, die dritte Einheit bildet schon seit Jahren eben das nahe Hallenbad, das auch was die Versorgungsleitungen angeht mit den Sporthallen zusammenhängt. Hier habe man die Aufträge schon erteilt, um eine unabhängige Versorgung der Hallen sicherzustellen, wenn das Schwimmbad schließe, erklärt Widmann. Die dann fehlende dritte Einheit für den Sportunterricht werde ins "Fresch" verlegt, die Schülerinnen und Schüler würden dann eben mit dem Bus zum Schwimmunterricht gebracht.

Einen Zeitplan gibt es laut Widmann für die geplante Übernahme des Hofmiller-Gymnasiums durch den Landkreis noch nicht, "aber die Gespräche werden wohl im Laufe des Jahres beginnen", erwartet er. Ob das alte Bad dann abgerissen und durch den Neubau einer Sporthalle ersetzt wird oder was ansonsten damit geschehen könnte, sei völlig offen, versichert Widmann: "Ich kann nicht über ungelegte Eier reden." Sicher sei nur, dass die Fläche auch weiterhin zum Gelände des Hofmiller-Gymnasiums gehören solle. Eine Sanierung des Hallenbades ist wegen der bekannten Probleme mit der Statik immer ausgeschlossen worden.