Hallbergmooser Fußballer:VfB Hallbergmoos entlässt Trainer Sugzda

Der VfB Hallbergmoos hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer Gedi Sugzda getrennt. Nach dem bisherigen schwachen Abschneiden der Hallbergmooser in der Fußball-Bayernliga mit 47 Gegentoren in 16 Spielen und dem letzten Tabellenplatz, hat der VfB jetzt die Reißleine gezogen. Sugzda, der auch Co-Trainer der litauischen Nationalmannschaft ist, hatte die Mannschaft in der Saison 2018/19 übernommen und sie von der Landesliga in die Bayernliga gebracht. Als Interimstrainer fungiert vorerst der spielende Co-Trainer Peter Beierkuhnlein. Nach Aussage des sportlichen Leiters Anselm Küchle ist dem VfB die Trennung von Sugzda nicht leicht gefallen. Mit ihm habe man den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern können, er sei "ein guter Trainer und ein wunderbarer Mensch", so Küchle. Allerdings war man in Hallbergmoos offenbar nicht mehr davon überzeugt, mit Sugzda noch den Klassenerhalt schaffen zu können.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB