Hallbergmoos:VfB verliert erneut

Erneut hat es nicht gereicht für den VfB Hallbergmoos. Die Hallbergmooser verloren ihr Auswärtsspiel beim SV Donaustauf knapp mit 1:2 Toren. Der Abstand zum rettenden Ufer in der Fußball-Bayernliga wird immer größer. Trainer Peter Beierkuhnlein wollte die Abwehr stärken. Das gelang aber nur bis zur 26. Minute, dann ging der SV in Führung, das 50. Gegentor übrigens für Hallbergmoos in der laufenden Saison. Hoffnung flammte beim VfB auf, als Andreas Kostorz in der 55. Minute einen Elfmeter zum 1:1 verwandelte. Doch in der 67. Minute herrschte nach einem Eckball Verwirrung im Strafraum der Hallbergmooser und die Platzherren konnten das 2:1 erzielen. Der VfB versuchte nun zwar die Offensive zu stärken, doch auch der eingewechselte Fabian Diranko konnte nicht helfen. Bis zum Abpfiff wurde keine einzige Torchance herausgespielt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB