Hallbergmoos:Trinkwasserbrunnen für Hallbergmoos

Auf Antrag der CSU-Fraktion werden demnächst Trinkwasserbrunnen in der Gemeinde aufgestellt. Eigentlich wollte die CSU ein Sonderförderprogramm des Bayerischen Umweltministeriums nutzen, bei dem öffentliche Trinkbrunnen gefördert werden. Allerdings hat die Verwaltung eine Alternative dazu aufgetan, für die kein aufwendiges Verfahren nötig ist: Der Wasserzweckverband stellt in seinen Mitgliedsgemeinden ebenfalls Trinkbrunnen im öffentlichen Raum auf, kostenlos, nur den Unterhalt haben die Gemeinden dann zu tragen. Im Gegensatz zum Landesförderprogramm können es auch mehr als zwei Brunnen sein. Einzige Voraussetzung ist, dass eine Wasserleitung in der Nähe ist.

Der Gemeinderat war bei nur einer Gegenstimme dabei und beauftragte die Verwaltung, drei geeignete Standorte zu finden. Im Sinne der Antragsteller sollen deren Vorschläge, der Rathausplatz, der Sport- und Freizeitpark und der Goldachpark, geprüft werden. Bei Letzterem kommt aber wohl nur ein Platz am Rande des Parks in Frage, weil nur hier Wasserleitungen im Boden liegen.

© SZ vom 31.07.2021 / av
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB