bedeckt München 26°

Hallbergmoos:Parkhaus-Bau ist unwirtschaftlich

Geldsegen hin oder her, ein Projekt hat der Hallbergmooser Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung auf Eis gelegt - das Parkhaus an der Messerschmittstraße im Hallbergmooser Gewerbepark MABP. 6,4 Millionen Euro hätte das vierstöckige Parkhaus mit 309 Stellplätzen gekostet, eine Wirtschaftlichkeitsberechnung kam nun zu dem Ergebnis, dass ein wirtschaftlicher Betrieb derzeit kaum möglich ist. Das aber ist insoweit wichtig, weil das Parkmanagement an einen externen Betreiber vergeben werden soll. Hauptgrund für die drohenden Miesen ist Corona. Mit dem Parkhaus wollte die Gemeinde nicht nur den Beschäftigten im Gewerbepark mehr Parkplätze bieten, sondern auch der Surfanlage, die 2023 auf dem Grundstück nebenan in Betrieb gehen soll. Für Planungen hat man bereits 75 000 Euro ausgegeben. Anstatt des Parkhauses soll nun ein Parkplatz für 130 Fahrzeuge zu Kosten von einer Million entstehen.

© SZ vom 15.05.2021 / av
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB