bedeckt München 11°

Hallbergmoos:Erleichterung in Goldach

Eigentlich hätte heuer der zweite, östliche Teil der Kreisstraße FS 12 in Hallbergmoos, oder genauer im Ortsteil Goldach, saniert werden sollen. Das Jahr davor war der westliche Teil an der Reihe, monatelang litten Anwohner unter dem Umleitungsverkehr, immerhin nutzen bis zu 12 000 Fahrzeuge täglich die Straße. Kürzlich aber gab der Hallbergmooser Bürgermeister Harald Reents im Gemeinderat Entwarnung. "Heuer passiert gar nichts mehr, weil keine Fördermittel mehr fließen", berichtete er und führte aus, warum das auch für das nächste Jahr gilt. Da werde die Bundesstraße B 388 bei Mossinning saniert, und die Kreisstraße FS 12 sei eine der Umleitungsstrecken. Jetzt sei der Termin der 1. November 2021, wobei nur die Brücke am Bach saniert werden soll. Allerdings wird es erst Ende 2020 eine Aussage der Regierung zu Fördermitteln geben. In Goldach dürfte die Nachricht für Erleichterung sorgen, hatte man doch ähnlich chaotische Zustände wie 2019 in Hallbergmoos befürchtet.

© SZ vom 03.08.2020 / av

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite