bedeckt München 18°
vgwortpixel

Hallbergmoos:26-Jährige auf Heimweg in Flughafennähe vergewaltigt

  • In der Nähe des Flughafens München ist eine 26-Jährige auf dem Nachhauseweg von einem Volksfest vergewaltigt worden.
  • Sie wurde Stunden später gefunden.
  • Die Polizei sucht nach Zeugen.

Eine 26-jährige Frau ist nach einem Volksfestbesuch in Hallbergmoos vergewaltigt worden. Die Frau war in der Nacht zum Samstag auf dem Nachhauseweg, als ein Unbekannter sie in der Nähe des Münchner Flughafens angriff.

Erst am frühen Morgen fand ein Jogger die junge Frau nahe dem südlichen Besucherhügel. Sie war stark unterkühlt und rief um Hilfe. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus.

Offenbar hatte die Frau sich auf dem Volksfest mit zwei Männern unterhalten, die zunehmend aufdringlich wurden. Freunde der Frau wiesen die beiden zurecht, danach entschuldigten sie sich und gingen weg.

Ob einer dieser beiden Männer mit der Tat in Verbindung steht, ist noch völlig unklar. Die Polizei sucht nun Zeugen, die im Bereich der Kochstraße bis zum Besucherhügel Süd Beobachtungen gemacht haben. Zudem hoffen die Ermittler auf Hinweise zu den beiden unbekannten Männern. Beide werden als "arabisch aussehend" beschrieben. Einer soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein, lockige schwarze Haare, etwa 1,70 Meter groß und mollig, bekleidet mit einem weißen Oberteil mit rotem Aufdruck. Der andere soll schlank sein, einen Dreitagebart und eine schwarze Jacke getragen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter 08122 9680 entgegen.

Gleichberechtigung heute Die 7 wichtigsten Fakten zu sexueller Gewalt

Vergewaltigung

Die 7 wichtigsten Fakten zu sexueller Gewalt

Die wenigsten Vergewaltigungen werden angezeigt, und meist ist der Täter kein Unbekannter.   Von Elisa Britzelmeier

  • Themen in diesem Artikel: