bedeckt München
vgwortpixel

Grüne:Franz Heilmeier

(Foto: Marco Einfeldt)

Es war eine Premiere im Landkreis Freising: Mit Franz Heilmeier ist vor sechs Jahren erstmals ein Grüner zum Bürgermeister gewählt worden. Seitdem hat Neufahrn einen Rathauschef, den man öfter auf dem Radl als mit Dienstwagen sieht, und es soll nicht bei einer Amtszeit bleiben: Heilmeier stellt sich wieder zur Wahl.

Seit 1992 lebt er in Neufahrn. Elf Jahre lang war er Pastoralreferent der katholischen Pfarrei St. Franziskus. Danach wurde er Jugendseelsorger für den Landkreis Erding, aus dem er selbst auch ursprünglich stammt. 2005 übernahm er die Leitung der Hochschulgemeinde in Freising, ehe er 2012 ins Erzbischöfliche Ordinariat und von dort ins Neufahrner Rathaus wechselte.

In der Kommunalpolitik war der 56-Jährige gewissermaßen ein Spätberufener: Die Auseinandersetzungen um den "Bavaria-Park" in Neufahrn und der erfolgreiche Einsatz für einen Bürgerentscheid waren für den dreifachen Vater "ein Kick", der ihn 2011 vom Beobachter zu jemandem gemacht hat, "der aktiv was mitgestalten möchte", wie er einmal gesagt hat. Dabei kann er nicht zuletzt auch auf die Unterstützung seiner Frau zählen: Claudia Bosse ist Kreisrätin der Grünen.

© SZ vom 13.02.2020 / bg
Zur SZ-Startseite