bedeckt München 29°

Gemeinderat Neufahrn:Hilfe für Träger von Kindertagesstätten

Obwohl man sich im Neufahrner Rathaus gerade finanziell auf harte Zeiten einstellt, war es jüngst im Gemeinderat keine Frage, dass man den Trägern der Kindertagesstätten unter die Arme greift. Weil die Einrichtungen corona-bedingt wochenlang geschlossen waren, mussten die Eltern für März, April und Mai keine Gebühren zahlen. Die Landesregierung sprang mit Pauschalen ein, die aber deckten die tatsächlichen Kosten der Träger nicht ganz. Auf 50 000 Euro bezifferten die Träger das in Neufahrn aufgelaufene Defizit, erklärte Bürgermeister Franz Heilmeier (Grüne) dem Gemeinderat.

Zusammen mit weiterem ungedeckten Betriebsaufwand belaufen sich die Extrakosten für die Gemeinde demnach auf 105 000 Euro. "Trotz staatlichem Programm bleibt an den Kommunen noch einiges hängen", so der Kommentar des Bürgermeisters. Der Beschluss fiel einstimmig, Grünen-Gemeinderätin Judith Mayerhanser sprach wohl den meisten aus dem Herzen, als sie betonte, "es ist die Pflicht der Gemeinde, weil sie sehr gut mit den Trägern zusammen arbeitet".

© SZ vom 01.07.2020 / av

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite