Gemeinderat Attenkirchen:Zuschuss für die Narrhalla

Die Attenkirchener Narrhalla erhält einen Zuschuss von 3000 Euro. Einen entsprechenden Antrag befürwortetet nach Auskunft von Bürgermeister Matthias Kern (Wir) der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag. Das Gremium würdigte damit die Jugendarbeit des Vereins und stellte weitere 1000 Euro in Aussicht. Dieser Fall könnte nach Auskunft von Kern dann eintreten, wenn bis zum Ende dieses Jahres keine weitere Organisation einen Zuschuss beantragt. Im Budget hat die Gemeinde einen Betrag von 4000 Euro für solche Zwecke. Die Narrhalla habe ja bedingt durch Corona entscheidende Ausfälle gehabt, sagte Kern. Dafür sollen die bewilligten 3000 Euro ein wenig entschädigen. Die Summe helfe auch ein wenig für soziale Zwecke und sei als Unterstützung gedacht.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB