bedeckt München
vgwortpixel

Fußball:Pleiten für Landesligateams

Die Landesliga-Fußballer des VfB Hallbergmoos haben daheim gegen den Tabellenführer SV Erlbach unglücklich 1:2 verloren. Eigentlich hätte das Spiel keinen Sieger verdient gehabt, doch zweimal passte der VfB nicht auf und zweimal köpfelte Johannes Maier nach Eckbällen (51. und 85.) den Ball ins Tor. Dazwischen besorgte Andreas Kostorz per Elfmeter den vorübergehenden Ausgleich.

Auch der SE Freising verlor sein Landesligaspiel beim TuS Holzkirchen mit 2:3. Schon nach einer halben Stunde war eigentlich alles vorbei. Ein Foulelfmeter brachte Holzkirchen in Führung (27.) und in der 32. Minute nutzte der TuS ein Abwehrfehler zum 2:0. Gleich nach dem Wechsel verkürzte Sebastian Hofmaier nach einem Freistoß von Florian Bittner auf 1:2, doch als die Freisinger alles nach vorne warfen, fingen sie sich ein weiteres Tor ein (88.). Das 2:3 in der Nachspielzeit durch Nikolai Davydov kam zu spät, um noch etwas zu bewirken. "Das Spiel hat deutlich gezeigt, dass wir bestimmte Spieler nicht ersetzen können", kommentierte Trainer Alex Plabst die Niederlage seiner mit vielen junge Spielern gespickten Elf.

Der TSV Eching hingegen steht nach einem 3:0 gegen den TSV Rohrbach in der Bezirksliga weiterhin an der Spitze. Nach einer ereignislosen ersten Hälfte erzielten Christian Niederstrasser (51.), Julien Santana-Mielke (79.) und Florian Höltl (84.) nach der Pause die Tore für die Zebras.