Für alle Bürger im Landkreis:Impfaufruf  im Briefkasten

Ein Heft, das zum Impfen aufruft, verteilt der Landkreis Freising an die Haushalte. "Stopp Corona - Lass dich impfen" lautet der Titel der Broschüre, die an diesem Samstag, 31. Juli, alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises in ihrem Briefkasten vorfinden sollten. Das hat das Landratsamt am Freitag mitgeteilt. Bayern ebenso wie der Landkreis Freising seien von der angestrebten Herdenimmunität derzeit noch weit entfernt, so die Erklärung. Um sie zu erreichen, müsse die Impfbereitschaft deutlich zunehmen.

Es gehe darum, alle Menschen aufmerksam zu machen, auch jene, die sich nicht oder nur wenig medial informieren. Landrat Helmut Petz appelliert in der Broschüre nochmals eindringlich an alle noch nicht geimpften Bürgerinnen und Bürger: Es gehe um die Schutzwirkung der Impfung und die Entwicklung der Impfquote. Ein Reihe Freisinger Impfgeschichten in dem Heft erzählten außerdem von Menschen und Menschlichem im Impfzentrum des Landkreises. Zugleich sei das Heft ein Dankeschön an alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte, so das Landratsamt - besonders die des BRK und der Johanniter, die seit Anfang des Jahres knapp 90 000 Impfungen organisiert und verabreicht hätten.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Freising lag am Freitag bei 27,2. Insgesamt sind bislang 8346 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. 130 Menschen sind verstorben. Im Klinikum liegen fünf Coronafälle, davon zwei auf der Intensivstation (beide beatmet); es gibt keinen Verdachtsfall.

© SZ vom 31.07.2021 / ilos
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB