bedeckt München 29°

Freizeit:Kilometer sammeln

Landkreis Freising ruft zur Teilnahme am Stadtradeln auf

Trotz der Coronaeinschränkungen nimmt der Landkreis Freising an der bundesweiten Aktion Stadtradeln teil. Veranstaltet wird die Aktion vom 21. Juni bis 11. Juli vom Klimabündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger in diesen drei Wochen zu animieren, häufiger mit dem Fahrrad zu fahren. Ausgetragen wird die Aktion von den Gemeinden Allershausen, Eching, Hallbergmoos, Neufahrn und Langenbach sowie von den Städten Freising und Moosburg in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Freising.

Unterstützung erhält das Vorhaben vom ADFC-Kreisverband Freising und von den Agenda-Gruppen aus Freising und Neufahrn. Auf die Gesundheit der Teilnehmer legen die Veranstalter großen Wert, deshalb wird auf die Abstandsregelungen aufgrund der Coronapandemie Rücksicht genommen. Deshalb wird auf gemeinsame Auftakt- und Abschlussfahrten verzichtet. Am Stadtradeln kann jeder teilnehmen, der in einer beteiligten Kommune oder Stadt wohnt, eine Ausbildung macht, arbeitet, zur Schule oder in Vereine geht.

Die Teilnehmer sind aufgefordert, Teams zu bilden, um möglichst viele Kilometer für den Landkreis zu sammeln. Mindestens zwei Personen können ein Team gründen. Sie können von Familien, Vereinen oder Mitgliedern von Stadt- und Gemeinderäten gebildet werden. Personen die keinem Team angehören, dürfen sich dem offenen Team der eigenen Stadt oder Gemeinde anschließen. Über www.stadtradeln.de oder die Unterseiten der jeweiligen Städte und Kommunen kann man sich zum Stadtradeln anmelden.

© SZ vom 18.06.2020 / FBB

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite