bedeckt München 20°

Freisinger Schafhof:Einheimische und internationale Künstler beim "Bonfire Festival" am 27. Juli

Zum dritten Mal findet am 27. Juli das "Bonfire Festival" auf dem Gelände des Schafhofs statt. Der Eintritt ist frei.

(Foto: Marco Einfeldt)

Am 27. Juli findet im Freisinger Schafhof wieder das "Bonfire Festival" statt. Bei freiem Eintritt können die Besucher einheimische und internationale Singer Songwriter hören. Mit dabei ist "Appollon's Smile".

"Coole Songs am gemütlichen Lagerfeuer" - das war die Ursprungsidee von Marc Hanow, die in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Künstlerhaus am Samstag, 27. Juli, im Freisinger Schafhof zum dritten Mal stattfindet: Das "Bonfire Festival". Beginn ist um 14 Uhr. Eingeladen von dem Freisinger Singer Songwriter Duo Apollon's Smile mit Marc Hanow & Julian Hobmeier geben verschiedene Singer-Songwriter aus Freising und dem Rest der Welt ihr musikalisches Können zum Besten und bieten handgemachte Musik.

Das Lineup sieht folgendermaßen aus. Apollon's Smile & Friends: Nach mehr als 300 Live-Auftritten in den vergangenen sechs Jahren performt das Duo Highlights aus ihren Alben "Real Dreams" und "Real Unplugged". In diesem Jahr dürfen sich die Besucher außerdem auf einige "Special Guests" freuen. Derzeit arbeiten die zwei Freisinger Singer-Songwriter an neuen Songs für ihr drittes Studioalbum.

Eine bunte Mischung von Sängern aus Freising und der Welt

Martin Seidel ist Singer-Songwriter und lebt in Dresden. Seit 1994 ist er in verschiedensten Bands aktiv und hat dabei so manches ausprobiert. Nun legt er mit "Comin' Home" sein erstes Soloalbum vor. Stilistisch ist er irgendwo zwischen Folk, Alternative, Pop und Country angesiedelt.

Die Lieder der Leipziger Singer-Songwriterin Karo Lynn sind handgemacht und ehrlich, typisch für das Indie-Folk-Genre. Auf ihrem Debüt Album "Frames" von 2016 vereint Karo Lynn diese Emotionen. Im Oktober 2019 erscheint ihr zweites Album "Outgrow". Im März 2019 gewann sie den bundesweiten Talentwettbewerb "Köstritzer Fresh Talents".

Freizeit in Bayern Immer offen für neue Ideen
Uferlos-Festival

Immer offen für neue Ideen

Auf dem Uferlos gibt es einen neuen Biergarten sowie eine Lounge - und Trinkhalme aus Apfelfasern und Weizengrieß. Musikalisch leben die Macher ihr Faible für österreichische Bands aus.   Von Thilo Schröder

Als Straßenmusiker und als Mitglied verschiedener lokaler Bands entwickelte der Freisinger Clemens Ripp einen eigenen Stil mit Einflüssen aus der Folk- und Indie-Szene. Eingängige Melodien treffen auf traurige, manchmal hoffnungsvolle Texte. Sein erstes Album "Assorted Sad Songs For Hilarious Occasions" erschien im März 2019.

Moni erzählt in ihren selbst komponierten und getexteten Mundart-Pop-Folk-Songs vom Leben, der Liebe, der Freiheit und den großen und kleinen Herausforderungen des Daseins. Seit drei Jahren komponiert sie ihre eigenen Lieder und tritt mittlerweile in ganz Bayern auf.

Elena Rud hat einen Indie-Background und ist beeinflusst vom Sound großer Geister wie Soko, Alt-J und Keaton Henson. Das verleiht ihren Songs eine spezifische und poetische Note. Die seltene Verbindung ihrer E-Gitarre mit ihrer Stimme ist das Ergebnis, Musik ohne Kompromisse zu machen. Filip begann im Frühling 2017 ein Projekt: Deutsche Musik. Ehrlich. Nah. Manche nennen es Indie Pop. Filip weiß, worin seine Stärken liegen und er weiß auch, was er will. Nun arbeitet er fleißig an neuer Musik und auf seine erste Veröffentlichung hin.

Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter findet das Festival im Tonnengewölbe des Schafhofs statt.