Freisinger Krankenhaus:Mann pöbelt im Klinikum

Unklug ist es, auf Polizisten loszugehen. Diese Erfahrung hat ein 53-jähriger Mann am Samstagabend im Freisinger Klinikum gemacht. Der hatte sich laut Polizeibericht dort "aufgeführt" und war immer aggressiver geworden. Das Personal rief schließlich die Beamten zu Hilfe. Streifenbesatzungen trafen ein. Weil der 53-Jährige am Ende auf die Polizisten losging und sie beleidigte, brachten diese ihn trotz dessen massiven Widerstands zu Boden und fesselten ihn.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema