Freisinger Köpfe:Fußballer aus Leidenschaft

anselm küchle

Anselm Küchle.

(Foto: Sophie Linckersdorff)

Anselm Küchle ist Sportlicher Leiter beim VfB Hallbergmoos.

Von Johann Kirchberger, Freising

Eigentlich ist ein Fußballer wie Anselm Küchle mit 29 Jahren viel zu jung für diesen Job, obwohl er von seiner Ausbildung her als Sportlicher Leiter beim VfB Hallbergmoos fast ein wenig unterfordert scheint. Küchle kam nach seiner Jugendzeit beim SC Grüne Heide und beim FC Ismaning mit 18 Jahren zum VfB Hallbergmoos und hielt dem Verein, bis auf ein kurzes Intermezzo beim FC Moosinning, stets die Treue. Er stieg mit dem VfB von der Bezirksliga in die Landesliga auf und war Stammspieler, ehe ihn mit 25 Jahren eine schwere Knieverletzung dazu zwang, seine aktive Fußballkarriere zu beenden. Danach war er zwei Jahre Co-Trainer und vor zwei Jahren übernahm er das Amt des Sportlichen Leiters.

Küchle wurde in München geboren und wuchs in Ismaning auf. Das Abitur machte er an der Fachoberschule in Freising. Danach studierte er an der Hochschule für angewandtes Management und machte seinen Bachelor und Master im Sportmanagement. Derzeit schreibt er ganz nebenbei an einer Doktorarbeit zum Thema Trainerkompetenzen. Beruflich ist er seit sechs Jahren am Internationalen Fußballinstitut in Ismaning tätig und ist dort Leiter im Bereich Aus- und Weiterbildung. "Ich bin praktisch den ganzen Tag mit Fußball beschäftigt", erzählt er.

Seine Aufgabe ist die Kaderplanung für alle Teams

Als Sportlicher Leiter beim VfB Hallbergmoos ist er vornehmlich mit der Kaderplanung beschäftigt, allerdings nicht allein und nicht nur für die erste Mannschaft, sondern für alle Teams. "Wir haben da ein Entscheiderteam", sagt Küchle, "und entwickeln eine Gesamtstrategie." Geprägt hätten ihn beim VfB vor allem zwei Menschen, erzählt er: der frühere Abteilungsleiter Herrmann Schmidmeier und der unvergessene Trainer Toni Plattner. Wie sehr er mittlerweile mit dem VfB verwurzelt ist, zeigt auch die Tatsache, dass er gerade mit seiner Verlobten von Ismaning nach Hallbergmoos gezogen ist. "Jetzt kann ich mit dem Radl ins Training fahren", sagt er. Wie es für den VfB Hallbergmoos in der Bayernliga weitergeht, was sich ändert und was bleibt und was die Mannschaft in der neuen Saison erwartet, schildert Küchle im Interview.

© SZ vom 07.06.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB