bedeckt München

Freisinger Kinder unterstützen:Hilfe für die Kleinsten

Stadt sucht ehrenamtliche Schulweghelferinnen und -helfer

Die Freisinger Kinder gehen zumindest teilweise wieder zur Schule - und brauchen Unterstützung auf dem Weg dorthin. Die Stadt Freising sucht deshalb ehrenamtliche Schulweghelfer und -helferinnen, die den Kleinen an Ampeln, Fußgängerüberwegen und Verkehrshelferübergängen zuverlässig zur Seite stehen. "Es ist ein Einsatz, der Kindern und ihren Eltern das Leben erleichtert - und den Aktiven die Sicherheit schenkt, etwas wirklich Sinnvolles zu tun", heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung dazu werbend.

Gesucht werden demnach neben weiteren festen Kräften, die - vor allem in Lerchenfeld, Neustift und in der Innenstadt - montags bis freitags für die Schulkinder tätig werden sollen, auch "Springer/-innen" für den Aufbau eines Personal-Pools. Gefragt seien dabei Freiwillige, die sich nicht längerfristig binden könnten oder wollten und als mobile Reserven tageweise einspringen, wenn jemand etwa wegen Erkrankung ausfällt. Sie alle werden von der Polizei geschult und eingewiesen, wie die Stadtverwaltung schreibt, die Aufwandsentschädigung beläuft sich auf 8,50 Euro pro Stunde.

Interessenten melden sich bei Torsten Köhler im Ordnungsamt, 0 81 61/5 44 32 01, strassenverkehrsamt@freising.de.

© SZ vom 27.02.2021 / vo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema