Süddeutsche Zeitung

Polizei Freising:Tödlicher Unfall auf der B 301

Autofahrer übersieht beim Abbiegen zwischen Erlau und Zolling offenbar einen entgegenkommenden Motorradfahrer aus dem Landkreis Mainburg, der nach einer Kollision noch an der Unfallstelle stirbt.

Eine Unachtsamkeit beim Abbiegen hat offenbar am Samstagabend zu einer Kollision auf der Bundesstraße B 301 zwischen Erlau und Zolling geführt, bei der ein 46-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Mainburg sein Leben verlor. Wie die Polizei berichtet, war der Motorradfahrer gegen 20.10 Uhr in Richtung Erlau unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein ebenfalls 46-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Auto Richtung Zolling. Ersten Ermittlungen zufolge sei der Autofahrer dann unvermittelt nach links Richtung Moos abgebogen und habe den entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen, heißt es im Polizeibericht. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr bremsen, kollidierte mit dem Auto und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Gegen den unverletzten Autofahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Für weitere Ermittlungen wurde laut Polizei ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf einen fünfstelligen Eurobetrag geschätzt.

Aufgrund des Unfalls musste die B 301 für mehrere Stunden gesperrt werden. Neben zwei Streifen der Polizei Freising waren unter anderem zwei Rettungswagen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehren Zolling und Tüntenhausen und das Kriseninterventionsteam des Rettungsdienstes im Einsatz.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6550259
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/AXKA
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.