bedeckt München
vgwortpixel

Kulturjahr 2020 im Landkreis:Glam-Rock und Bach

Andy Scott Tony O Hora Bruce Bisland und Peter Lincoln von Sweet live bei einem Konzert der Still

Das Kulturjahr 2020 im Landkreis wird sicher aufregend mit den Glam-Rockern von Sweet beim Uferlos.

(Foto: Imago)

Festivals, Musicals, Ausstellungen, ein Volksschauspiel und das Weihnachtsoratorium: Kulturliebhaber kommen 2020 im Landkreis Freising ganz sicher nicht zu kurz. Ein Überblick zu den Höhepunkten des Jahres.

Etliche Kulturveranstalter, Theatergruppen und Chöre im Landkreis Freising denken vermutlich gerade über ihr Programm für 2020 nach, sammeln Ideen und beschließen Konzepte. Doch vieles steht auch bereits fest, denn vor allem für Großprojekte dauern die Vorbereitungen oft sehr lange. Schon jetzt kann man sagen, dass das Kulturjahr 2020 im Landkreis Freising mit Sicherheit nicht langweilig wird. Kunst- und Musikfreunde kommen auf ihre Kosten. Die Freisinger SZ bietet einen Ausblick, auf das, was kommt.

Uferlos-Festival

Auch Gerhard Polt und die Well Brüder kommen zum Uferlos.

(Foto: Stephan Rumpf)

Vom 15. bis zum 24. Mai wird beim Uferlos-Festival wieder in der Luitpoldanlage gefeiert. Zwei Headliner sind schon bekannt. Gerhard Polt und die Well-Brüder treten am Dienstag, 19. Mai, mit "einem bayerischen Abend der besonderen Art" im Vimpay Zelt auf. Die britische Glam-Rock-Band Sweet, die in den 1970er-Jahren große Erfolge feierte und mit "Ballroom Blitz" und "Fox on the Run" auch in Deutschland Nummer-eins-Hits vorzuweisen hat, spielt am Samstag, 23. Mai, in der Luitpoldhalle. Karten für diese beiden Uferlos- Events sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, also auch bei der Freisinger Touristinfo am Rindermarkt.

Echinger Brass Wiesn

"Moop Mama" beim Tollwood Festival in München, 2019

Moop Mama bei der Echinger Brass Wiesn.

(Foto: Stephan Rumpf)

Der Countdown läuft schon auf der Webseite der Veranstalter der Echinger Brass Wiesn, die in diesem Jahr vom 30. Juli bis zum 2. August stattfindet. Die ersten Bands stehen auch bereits fest. Dazu gehören Querbeat, Moop Mama, Shantel, Kellerkommando, Die Jungen Böhmischen, Mozah, Tom & Basti, Die Fexer, Guten A-Band Big Band, Fenzl, Kapelle Quetschnblech, Martal Musi, Viererspitz Musi und Zeitlang Musi. Vom kleinen Nischenfest hat sich die Echinger "Brass Wiesn" mittlerweile zu einem der Top Events im musikalischen Sommerkalender der Region entwickelt. Jährlich sind die Besucherzahlen gestiegen. 15 000 kamen 2019 an den vier Festivaltagen. Für die Neuauflage 2020 ist nun kein weiteres Wachstum geplant. Die Zahl der Bands, die Spieldauer und der Umfang von Festival- und Campingplätzen wird erstmals nicht ausgeweitet.

Künstlerhaus Schafhof

Gegenwartskünstler Norbert Bisky

Im Freisinger Schafhof ist, passend zum Jahresthema "Geschichte", eine Ausstellung von dem Künstler Norbert Bisky zu sehen.

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa)

"Geschichte" lautet das Jahresthema im Europäischen Künstlerhaus Schafhof in Freising. Das beziehe sich auf den Umgang mit und die Darstellung von Geschichte in der zeitgenössischen Kunst, heißt es auf der Schafhof-Website. Anlass, das Thema gerade im Jahr 2020 vorzustellen, sei das doppelte Jubiläum 15 Jahre Europäisches Künstlerhaus und 200 Jahre Schafhof, welches der Bezirk Oberbayern 2020 feiere. Wie alle Jahresthemen behandele es Fragestellungen, die aktuell bei den Kunstschaffenden stark präsent seien.

Die Ausstellungen zum Jahresthema Geschichte im Europäischen Künstlerhaus sollen ab Ende April eine große Spannbreite von künstlerischen Mitteln und unterschiedlichen Perspektiven auf das Thema aufzeigen. Dabei werden Werke vorgestellt, die sich auf künstlerische Weise mit Fragen der Zeit, der Vergänglichkeit, der Wahrnehmung von Geschichte und Vergangenheit befassen. So zum Beispiel auch die Ausstellung mit dem Titel "Oswiecim (Auschwitz) - Dachau". Hier geht es um die Thematisierung von Geschichte in den Kunstwerken und durch die Verbindung der Orte mit gemeinsamer Geschichte.

Interessant wird sicher auch die Ausstellung von Norbert Bisky im Schafhof. Sein Thema ist die malerische Aufarbeitung von Fotografien aus der jüngeren deutschen Geschichte. Norbert Bisky, geboren 1970 in Leipzig, gilt als einer der wichtigen zeitgenössischen deutschen Künstler und Vertreter der figurativen Malerei des 21. Jahrhunderts. Er ist der Sohn des Linkspartei-Politikers Lothar Bisky (1941 bis 2013).

Freisinger Musicalsommer

"Natürlich Blond" heißt das neue Projekt des Lerchenfelder Kirchenmusikers Norbert Huber für den diesjährigen "Freisinger Musicalsommer". Er inszeniert es wieder mit Regisseur Maximilian Widmann. Aufgeführt werden soll es im Juni. Geplant sind laut Norbert Huber sieben Aufführungen. Die preisgekrönte Musical-Adaption der US-Filmkomödie mit Reese Witherspoon soll "blond, pink und rasant", werden versprechen die Organisatoren. Das fröhlich-witzige und gleichermaßen berührende Broadway-Musical handelt von der modebewussten, äußerst hübschen Blondine Elle Woods aus Malibu, die nach Harvard geht, um ihren Ex-Freund Warner zurückzugewinnen, der dort Rechtswissenschaften studieren will. Dort entwickelt sich Elle zu einer intelligenten und emanzipierten Jurastudentin und beweist durch ihr Selbstbewusstsein und ihr Herz, dass das Äußere oft zu täuschen vermag.

Asamchor

Ein großes Werk hat sich der Freisinger Asamchor für 2020 vorgenommen. Am 5. Dezember steht ein Konzert mit Bachs "Weihnachtsoratorium" auf dem Terminplan. Es ist das populärste aller geistlichen Vokalwerke von Johann Sebastian Bach und zählt zu seinen berühmtesten geistlichen Kompositionen.

Freisinger Gefängnis

Jeden Monat sind im Gefängnis wechselnde Ausstellungen zu sehen. Das alte Gemäuer ist bei Künstlern und Kulturvereinen sehr beliebt. Die Ausstellungsräume sind bis 2021 ausgebucht. Los geht es schon an diesem Freitag, 10. Januar, um 19 Uhr mit der Vernissage der Ausstellung Hand-Werk-Kunst. Zu sehen sind unter anderem Orient-Teppiche, Maßbekleidung, Keramik, Schmuck, Taschen und Raumausstattung. Die Ausstellung dauert bis zum 19. Januar. Weiter zu sehen ist im Gefängnis heuer eine Fotoausstellung des Kunstvereins "Freisinger Mohr" (25. Februar bis 9. März), es gibt Ausstellungen des "Modern Studio" im Frühjahr und im Literarischen Herbst. Das Stadtarchiv präsentiert sich Ende Juni mit der Ausstellung "100 Jahre Goldberg Freising". 1919 wurde die "Allgemeine Baugenossenschaft Freising" gegründet. Der Name Goldberg entstand in den fünfziger Jahren des 19. Jahrhunderts, als das Kammerlohrhaus erbaut worden war. Beim Ausheben des Grundes fand man im Sand Goldkörner in kleinen Mengen. Nach Untersuchungen zeigte sich allerdings, dass sich die Errichtung eines Goldbergwerks nicht lohnen würde.

Brandner Kasper

Nach dem Erfolg von "Sister Act" arbeiten Helmut Schranner und seine Musikschule Papageno zusammen mit einem Schauspielerensemble und den Holledauer Musikanten an einem neuen Projekt in Nandlstadt. Am 2. April ist Premiere in der Hopfenhalle für das berühmte bayerische Volksschauspiel "Der Brandner Kasper". Es kommt zum 30-jährigen Bestehen der Musikschule und zum 20-jährigen der Holledauer Musikanten auf die Bühne. Die Proben laufen bereits, 14 Vorstellungen sind geplant (Ticketverkauf: okticket.de).

Limestone

Der Aquapark in Moosburg wird erneut Kulisse für ein Musikfestival. Allerdings nicht für "Utopia Island" wie bis 2017, sondern für das neue "Limestone"-Festival, das die Organisatoren zu einer festen Instanz ausbauen wollen. Am 13. und 14. Juni werden 40 000 Besucher und 25 Künstler im Hauptprogramm erwartet, darunter der US-Rapper und Produzent Post Malone.

Kultur im Landkreis Freising Das Jahr 2020 beginnt fulminant

Kultur in Freising

Das Jahr 2020 beginnt fulminant

Los geht es mit der Jazzrausch Bigband im Lindenkeller. Aber auch Kabarett- und Klassik-Fans kommen auf ihre Kosten.   Von Birgit Goormann-Prugger