bedeckt München 22°
vgwortpixel

Scheitelpunkt erreicht:Hochwasser-Meldestufe zwei an der Isar

Die Regenfälle der vergangenen Tage und die Schneeschmelze in den Bergen lassen auch die Pegel der Isar bei Freising steigen. Die Niederschläge sind jedoch weniger geworden. Am Dienstag teilte das Landratsamt mit, für den späteren Abend gegen 22 Uhr werde an der mittleren Isar in Freising als Scheitelpunkt ein Wasserstand von drei Metern erwartet. Das Hochwasser werde voraussichtlich sehr langsam zurückgehen, weil am Sylvensteinspeicher nach und nach die Abflussmenge erhöht werde, so die Behörde. Für Freising galt am Dienstagabend Meldestufe zwei, in Isarnähe bedeutet das ansteigende Grundwasserstände. An den kleineren Zuläufen sind Ausuferungen und kleinräumige Überschwemmungen möglich. In München kann das Erreichen der Meldestufe drei laut Wasserwirtschaftsamt nicht ausgeschlossen werden.

Aktuelle Informationen zu den Pegelständen gibt es auf der Homepage des Hochwassernachrichtendienstes Bayern: www.hnd.bayern.de.