bedeckt München 15°
vgwortpixel

Fasching im Landkreis Freising:Freie Auswahl für das Narrenvolk

Lauter lustige Legomanschgerl und -weiberl stellte die Gruppe Bauwagen Pelka im vergangenen Jahr beim Faschingsumzug in Fahrenzhausen dar. Man kann sich den Spaß beim Bauen des Wagens unschwer vorstellen.

(Foto: Marco Einfeldt)

Von wegen Faschingsmuffel: Von Samstag an gibt es ein volles Programm, das Angebot reicht von Faschingstreiben bis zu Umzügen.

Wer am Donnerstag mit abgeschnittener Krawatte nach Hause gekommen ist, der weiß bereits Bescheid: Sie ist wieder da, die fünfte Jahreszeit, der Fasching! Im Landkreis Freising können sich Faschingsfans und Gute-Laune-Suchende auf die unterschiedlichsten Faschingsangebote in den Gemeinden freuen.

Au

Auch und gerade auf dem Land wird ordentlich gefeiert. Die Auer beginnen am Faschingssonntag, 23. Februar, um 14 Uhr mit ihrem traditionellen Faschingszug entlang der Unteren und Oberen Hauptstraße. "Vorneweg darf das lautere Partyvolk mit den großen Wagen fahren, im Anschluss kommt dann der gemütlichere "oide" Faschingszug mit Musik-Kapellen und kleinen Wagen", schreibt die Narrhalla Au auf ihrer Internetseite. Für den Umzug werden die Obere und Untere Hauptstraße zwischen 13 und 18 Uhr für den Verkehr gesperrt, ebenso die Freisinger und die Mainburger Straße. Der Bus 602 kann in dieser Zeitraum nur die Haltestelle Moosburger Straße bedienen. Besucher des Faschingszuges werden gebeten, rechtzeitig zu kommen und ihre Fahrzeuge auf den Parkplätzen bei den Supermärkten an der Mainburger und der Pfaffenhofener Straße beziehungsweise an der Hochfeldstraße abzustellen. Zufahrts- und Nebenstraßen sind Rettungswege und müssen daher von parkenden Fahrzeugen freigehalten werden.

Eching

Der Faschingszug in Günzenhausen, Gemeinde Eching, findet am Faschingssonntag, 23. Februar, von 9.30 Uhr an statt, Start ist in Hörenzhausen. Um 14 Uhr werden die Faschingswagen und Fußgruppen im Wirtshof vorgestellt.

Fahrenzhausen

Wie jedes Jahr macht Fahrenzhausen auch heuer seinem Ruf als Faschingshochburg alle Ehre. Ein Höhepunkt ist der Faschingszug am Faschingsdienstag, 25. Februar. Gegen 11 Uhr beginnen die Teilnehmer, sich am westlichen Ortsrand aufzustellen, gleichzeitig findet am Feuerwehrhaus in Fahrenzhausen ein Faschingstreiben mit Musik, Essens- und Getränkeverkauf statt. Um 13 Uhr startet der Zug an der Kreuzung Dorfstraße/Oberndorfer Straße. In Kammerberg, wohin der Zug sich bewegt, beginnt das Faschingstreiben auf dem Wirtsplatz um 12 Uhr.

Flughafen

Damit auch die Kleinsten bei alldem nicht zu kurz kommen, findet am Rosenmontag, 24. Februar, im Besucherpark des Flughafen München eine Kinderfaschingsparty unter dem Kostümmotto "Berufe am Flughafen" statt. Gefeiert wird zwischen 11 und 17 Uhr. Neben einer Minidisko mit Konfettiregen und einer Süßigkeitenschleuder können sich die jungen Narren vom Team des Kinderlands schminken lassen, zudem fahren Verkleidete bei den Airport-Touren kostenlos mit. Um 13 Uhr starten die "Shadow Dancers" mit ihrer akrobatischen Tanzshow durch.

Freising

Weil die Wetterprognosen zu schlecht sind, hat die Stadt Freising das bunte Faschingstreiben, das am Faschingssonntag, 23. Februar, ab 12 Uhr auf dem Freisinger Marienplatz geplant war, abgesagt. Wer noch nicht weiß, wohin am Faschingsdienstag kommt ins Freisinger Backhaus: Da gibt's ab 13 Uhr frische Krapfen, heiße und kalte Getränke. Wer verkleidet kommt, kriegt sogar einen Krapfen umsonst.

Hallbergmoos

Die Narrhalla Hallbergmoos-Goldach veranstaltet am Faschingsdienstag, 25. Februar, ein Faschingstreiben mit Auftritten verschiedener Garden auf dem Hallbergmooser Rathausplatz. Los geht es um 14.30 Uhr, das Ende ist für 17.30 Uhr geplant.

Langenbach

Der Faschingsumzug in Langenbach setzt sich bereits am Samstag, 22. Februar, nach einem Warm-Up um 14 Uhr auf dem Sparkassen-Platz gegen 15 Uhr in Bewegung. Anschließend findet im Zelt auf dem Sparkassen-Parkplatz ein Faschingstreiben statt. Neben guter Laune bringt der Faschingszug auch Straßensperrungen mit sich: Am Samstag, 22. Februar, sind die Lindenstraße, Nußbaumstraße, Ulmenstraße, Freisinger Straße, Dorfstraße, Inkofenerstraße und Bahnhofstraße zwischen 14.30 und 17 Uhr gesperrt. Zusätzlich ist die Bahnhofstraße ab Finkenstraße bis Einfahrt Tulpenstraße bis 23 Uhr gesperrt.

Mauern

Auch in der Gemeinde Mauern zieht am Faschingssonntag, 23. Februar, von 14 Uhr an das Narrenvolk durch das Dorf. Zuvor treten verschiedene Jugendgruppen ab 13 Uhr auf der Freiluftbühne am Schlossplatz auf.

Moosburg

Die Stadt Moosburg macht beim Faschingsumzug am Faschingsdienstag, 25. Februar, ab 14 Uhr mit Vereinen, Gruppen und der Narrhalla Moosburg die Straßen unsicher. Zudem präsentieren die Narrhalla Moosburg noch bis Samstag, 22. Februar, unter dem Motto "Damisch Moosburg" abends in der Stadthalle ein buntes Programm.

Nandlstadt

Die Gemeinde Nandlstadt ist erst am Faschingsdienstag, 25. Februar, dran. Ab 14 Uhr gibt es einen großen Faschingsumzug entlang der Marktstraße mit anschließendem Kehraus in der Hopfenhalle.

Neufahrn

Selbstverständlich beim Fasching mit dabei ist auch die Gemeinde Neufahrn, wo am Faschingsdienstag, 25. Februar, von 13.30 Uhr bis 18 Uhr ein großes Faschingstreiben auf dem Marktplatz stattfindet. DJ Luke kümmert sich um gute Musik und Stimmung, die Freiwillige Feuerwehr und der Marktplatztreff um Bratwurstsemmeln, Crêpes und Krapfen.

© SZ vom 21.02.2020/FPOL
Brauchtum und Geschichte "Es ist gestattet zu lachen"

Fasching in und um München

"Es ist gestattet zu lachen"

Mit dem Fasching kann der Südbayer nicht allzu viel anfangen. Mancherorts aber blühen seltsame Traditionen, in denen sich Karneval und alte Bräuche zum Winteraustreiben mischen.   Von Hans Kratzer

Zur SZ-Startseite