Fehlerteufel:Einstimmig für die Familienstützpunkte

In der Berichterstattung zu den geplanten Familienstützpunkten ist der Freisinger SZ ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Anders als berichtet, hatte die Verwaltung keine Empfehlung für die interkommunale Zusammenarbeit zwischen Neufahrn, Eching und Hallbergmoos abgegeben, sondern die Entscheidung, ob der Stützpunkt in interkommunaler Zusammenarbeit oder unter der Trägerschaft der Neufahrner Nachbarschaftshilfe betrieben werden soll, offen gelassen. Entgegen der Berichterstattung ist die Zustimmung zur interkommunalen Zusammenarbeit zudem einstimmig ausgefallen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: