Kinder- und Jugendpsychologie:"Es ist erschreckend, wie die Jugendlichen auf die Pandemie reagiert haben"

Lesezeit: 5 min

Kinder- und Jugendpsychologie: Die Jugendlichen haben unter der Pandemie sehr gelitten und sie leiden noch darunter. Das hat Folgen.

Die Jugendlichen haben unter der Pandemie sehr gelitten und sie leiden noch darunter. Das hat Folgen.

(Foto: Sophie Linckersdorff)

Nach zwei Jahren Corona ist die psychische Belastung von jungen Menschen groß. Viele bräuchten sofort Hilfe. Doch Therapeuten klagen über bekannte Probleme: Überlastung, Versorgungslücken, fehlende Klinikplätze für Notfälle.

Von Charline Schreiber

Die Suchmaschine Google spuckt bei der Schlagwortkombination "Erwachsene" und "psychisch belastet" knapp drei Millionen Ergebnisse aus. Wird "Erwachsene" durch "Kinder und Jugend" ersetzt, werden dem Nutzer an die sieben Millionen Treffer gezeigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bildungspolitik
Dieser Debatte können sich die Lehrer nicht verweigern
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Alzheimer
Leben und Gesellschaft
»Mein Ziel ist, so lange wie möglich vor der Krankheit davonzulaufen«
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite