bedeckt München 30°

Impfkampagne:"Covid allerdings wird uns weiterhin begleiten"

Momentan werden in den Hausarztpraxen im Landkreis Freising etwa 2500 Menschen pro Woche geimpft. Auch in der Praxis von Georg Miedl, der mit der Menge des verfügbaren Impfstoffes "vorsichtig zufrieden" ist.

(Foto: Marco Einfeldt)

Für Ärztesprecher Georg Miedl geht es jetzt darum, dass möglichst viel geimpft werden kann. Den Landkreis Freising sieht er dabei auf einem guten Weg. Doch das Virus wird Teil des Alltags werden, sagt er.

Interview von Gudrun Regelein, Freising

Am vergangenen Mittwoch waren es in seiner Praxis etwa 20 Patienten, die gegen das Coronavirus geimpft wurden, bis Ende vergangener Woche waren dann noch einmal weitere 50 Termine geplant. Seit einem guten Monat beteiligen sich auch die Hausärzte im Landkreis an den Impfungen. Diese nähmen allmählich immer mehr an Fahrt auf, sagt Georg Miedl, Ärztesprecher im Landkreis.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Udo Lindenberg
"Die Trommelei war mein Schrei nach Befreiung"
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Group of Happy friends having breakfast in the restaurant; freunde kennenlernen
SZ-Magazin
»Jeder fürchtet sich vor einem negativen Urteil der Freunde«
Father and daughter taking a nap cuddling with teddy bear model released Symbolfoto property releas
Familientrio
Mama, darf ich bei dir schlafen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB