Asylsuchende:Container für Geflüchtete an der Wippenhauser Straße

Die Not ist groß im Landkreis Freising: Immer mehr Schutzsuchende kommen im Landkreis Freising an und müssen untergebracht werden. Derzeit wird das Stabsgebäude der ehemaligen Steinkaserne zu einem ersten Anlaufpunkt für Geflüchtete hergerichtet. Und, so hieß es am Mittwoch während einer Pressekonferenz im Landratsamt, es gebe Pläne, auf dem ehemaligen Hochschulsportplatz zwischen Camerloher-Gymnasium und Berufsschule wieder Wohncontainer aufzustellen. Diese sollen aber nur halb so viele Menschen beherbergen wie diejenigen, die dort seit 2015 für einige Jahre standen, sagte Sandra Schulenberg vom Landratsamt. Die Unterkunft ist für 180 Personen geplant und soll im Juli bezugsfertig sein.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema