bedeckt München

Freising:Caritas sagt Weihnachtsfeier ab

Die traditionelle Weihnachtsfeier der Caritas für Alleinstehende und Bedürftige fällt in diesem Jahr wegen der Coronapandemie aus. Diese gibt der Wohlfahrtsverband mit einer Pressemitteilung bekannt. "Wir haben alle Szenarien durchgespielt, unter denen eine sichere Feier stattfinden könnte", so die Sozialpädagogin Christiane Buser von der Caritas. Letztlich könnte das Team nicht für die Sicherheit aller Gäste garantieren, zumal ein Großteil der Besucher Risikogruppen angehöre. In den Vorjahren hätten jeweils etwa 130 Personen an der Veranstaltung teilgenommen. Eine Brauerei stiftete eine warme Mahlzeit und verschiedene musikalische Auftritte sorgten für ein stimmungsvolles Ambiente.

Mit der Absage der Weihnachtsfeier fällt auch die Päckchen-Spendenaktion für die Bedürftigen weg. Üblicherweise wurden die gestifteten Päckchen an einer zentralen Station gesammelt und auf der Weihnachtsfeier verteilt. Da der Verband nicht über die Adressen der Besucher verfügt, könnten die Pakete in diesem Jahr nicht von der Caritas an die Empfänger weitergegeben werden. Wer die Freisinger Caritas-Mitarbeitenden und deren Arbeit mit hilfsbedürftigen Menschen unterstützen möchte, kann eine Geldspende senden an IBAN: DE57 7002 0500 8850 0007 07, Verwendungszweck: FS, KST 415948, Obdachlosenhilfe.

© SZ vom 24.11.2020 / baco
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema