Förderprogramm:Stadt gewährt Zuschuss für Obstbaum-Kauf

Auch in diesem Jahr bietet die Stadt Freising ihr Baumförderprogramm an: Die Stadt unterstützt dabei den Erwerb von regional gezogenen und frostharten Obstbäumen sowie kleinkronigen und blütenreichen Bäumen, die Freisinger Bürger und Bürgerinnen in den heimischen Gärten pflanzen können. Dank eines Fördersatzes von 50 bis 70 Prozent können Apfel-, Birnen- und Mirabellenbäume damit für jeweils 15 Euro, Walnussbäume für je 30 Euro sowie Kupfer-Felsenbirne, Japanische Nelkenkirsche und Zieräpfel für je 45 Euro angeboten werden.

Das Baumförderprogramm ist auf maximal 100 Bäume begrenzt. Es wird deshalb um Vorbestellung bis 29. Oktober gebeten per E-Mail an stadtplanung@freising.de. Die Bäume können am Samstag, 13. November, und am Mittwoch, 17. November, jeweils von 9 bis 12 Uhr beim Grünen Wochenmarkt an einem Stand auf dem Marienplatz abgeholt werden.

Nähere Info gibt es unter https://www.freising.de/leben-wohnen/natur-umwelt/stadtgruen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB