bedeckt München 25°

Feuerwehralarm  in Neufahrn:Müllcontainer geraten in Brand

Feuerwehr muss Mehrfamilienhaus in Neufahrn evakuieren

Alarm für die Feuerwehren Neufahrn und Mintraching: Ein Anwohner hat am Mittwoch gegen 18 Uhr in einem großen Wohnkomplex an der Sepp-Manger-Straße in Neufahrn leichten Brandgeruch bemerkt und richtigerweise sofort die Feuerwehr alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass im Keller des Wohnhauses zwei große Müllcontainer brannten, wie es in einem Bericht der Neufahrner Feuerwehr dazu heißt.

Während der Rettungsdienst sich für die Versorgung von eventuellen Verletzten vorbereitet habe, hätten die Feuerwehren aus Neufahrn und Mintraching die Löscharbeiten übernommen, die Polizei bei der Evakuierung der Hausbewohner unterstützt, eine permanente Löschwasserversorgung aus dem Hydranten-System aufgebaut, die Einsatzstelle abgesichert sowie in Absprache mit der Polizei zeitweise die Verkehrsregelung übernommen.

Das Feuer in dem verhältnismäßig beengten Kellerraum habe schnell unter Kontrolle gebracht und schließlich komplett gelöscht werden können, wodurch ein Übergreifen auf andere Teile des Wohnkomplexes verhindert worden sei. Inwieweit eine fahrlässige Entsorgung von beispielsweise heißem Müll oder eventuell auch Vorsatz Ursache des Feuers waren, müssten die polizeilichen Ermittlungen klären.

Insgesamt waren bei dem von den Helfern später als mittelgroß bewerteten Einsatz 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Neufahrn und Mintraching mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Nach gut zwei Stunden konnten die Löscharbeiten schließlich beendet werden. Die angrenzenden Straßen wurden wieder für den Verkehr freigegeben und die allesamt unverletzt gebliebenen Bewohner konnten in ihren Wohnkomplex zurückkehren.

© SZ vom 29.05.2020 / vo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite