bedeckt München 28°

 Fahrenzhausen:Verdächtige Postsendung

Bei einer Hausdurchsuchung in Fahrenzhausen konnten insgesamt fast 60 Gramm Amphetamin und 3 Gramm Heroin sichergestellt werden. Auffällig geworden war der Besitzer, da eine an ihn adressierte Postsendung mit Verdacht auf Drogen in einem Postverteilzentrum angehalten wurde. Daraufhin wurde ein entsprechender Hausdurchsuchungsbefehl erlassen. Gegen den Beschuldigten wurde nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Gegenüber den Beamten gab der Beschuldigte an, die Drogen im Darknet bestellt zu haben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

© SZ vom 20.03.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB