bedeckt München
vgwortpixel

Erweiterung geplant:Mehr Kleingärten für Eching

Die Echinger Kleingartenanlage entlang der Autobahn A9 wird zur Bahnlinie hin erweitert.

(Foto: Marco Einfeldt)

Anlage an der Autobahn A 9 soll um etwa 1,8 Hektar erweitert werden

Eine üppige Erweiterung bekommt die Echinger Kleingartenanlage entlang der Autobahn A9. Rund 1,8 Hektar bis hin zur Bahnlinie im Norden sollen für Kleingärten ausgewiesen werden, hat der Planungsausschuss des Gemeinderats nun einstimmig entschieden. Die 1984 zuletzt erweiterte Anlage kann den Bedarf am Ort nach Schrebergärten längst nicht mehr bedienen.

Zum Einstieg in die Erweiterungsplanungen hatte es noch geheißen, die komplette Freifläche zwischen Autobahn und Goethestraße, Kleingartenanlage und Bahnlinie solle komplett überplant werden. Jetzt hat das Rathaus die verbleibende Fläche entlang der Goethestraße doch ausgeklammert, und der neu zu erstellende Bebauungsplan regelt nur die Kleingartenanlage plus nötiger Infrastruktur.

Die Parzelle ist im Gemeindebesitz. Bis auf 40 Mieter Abstand zur Autobahn dürfte sie ohnehin überhaupt nicht mit Wohnraum bebaut werden, weitere 60 Meter nur sehr eingeschränkt. Aktuell ist das Grundstück zur landwirtschaftlichen Nutzung verpachtet.

Außerdem hat sich am Südrand ein "Urban-gardening"-Projekt der Volkshochschule angesiedelt. Für diese Initiative soll auch im neuen Bauleitplan wieder eine Fläche freigehalten werden, heißt es im Aufstellungsbeschluss ausdrücklich. Ob das an gleicher Stelle sein wird, blieb dagegen offen.

Die Kleingartenanlage zwischen Autobahndamm und Goethestraße war 1976 auf 6500 Quadratmetern Fläche geschaffen worden. 1984 wurde das Areal erstmals erweitert. In 40 000 Quadratmeter Gesamtfläche inklusive Freianlagen und Wege liegen nun 58 Kleingärten mit zusammen 18 000 Quadratmetern Fläche. Ein 1976 gegründeter Kleingartenverein verwaltet die Anlage. Auf der Warteliste für neue Gartengrundstücke stehen laut Angaben aus dem Rathaus stetig 20 bis 30 Personen. Auf der neuen Fläche könnten in etwa 30 neue Parzellen entstehen. Geschaffen werden müssen auch noch Parkplätze und Wege durch die Anlage.