bedeckt München 11°
vgwortpixel

Einsatz für die Freisinger Feuerwehr:Kaffee auf dem Herd aktiviert Rauchmelder

Die Nachbarin einer 78-jährigen Bewohnerin in einem Mehrfamilienhaus am Eisvogelweg hat der Polizei am Montagnachmittag gemeldet, dass der Rauchmelder in deren Wohnung angesprungen sei. Ob es sich um einen Brand handelte, auch ob sich Personen in der Wohnung aufhielten, war zunächst unklar. Der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr Freising waren bei Eintreffen der Polizei mit vier Fahrzeugen und über 30 Feuerwehrleuten bereits an der Arbeit. Die Wohnungsinhaberin traf kurze Zeit später an der Einsatzörtlichkeit ein. Sie war kurz unterwegs gewesen und hatte auf dem Herd ein Schälchen mit Kaffeesatz stehen lassen, um schlechte Gerüche in ihrer Wohnung zu neutralisieren. Als sie die Wohnung verließ, hatte sie vergessen, es vorher wieder wegzustellen. Hierdurch entstand die leichte Rauchentwicklung, welche letztlich den Feuermelder auslöste. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

© SZ vom 22.01.2020 / bt
Zur SZ-Startseite