bedeckt München 25°

Eching:Solarstromanlage auf der Tennishalle

Bürger können sich an dem Photovoltaikprojekt beteiligen

Es gibt wieder eine Möglichkeit, sich finanziell an einem Photovoltaikprojekt zu beteiligen, diesmal auf dem Dach der neuen Echinger Tennishalle. Dementsprechend werden Interessenten aus Eching bevorzugt. Es ist das elfte Projekt der Bürger-Energie-Genossenschaft Freisinger Land, an dem sich Bürgerinnen und Bürger beteiligen können.

Die Solarstromanlage wird auf dem Dach der Tennishalle in Eching errichtet, die momentan von der Gemeinde Eching gebaut wird. Organisator und Betreiber der Anlage ist die Bürger-Energie-Genossenschaft (BEG). Mit einer Strommenge von 395,6 Kilowatt-Peak (kWp) wird die Anlage die derzeit größte Dachanlage der BEG und löst den bisherigen Spitzenreiter, das erst im Frühjahr errichtete Bürger-Solardach auf einem Hühnerhof in Hörgersdorf mit 284,53 kWp, ab.

Der auf der Echinger Tennishalle erzeugte Solarstrom wird vorrangig dem Betrieb der Tennishalle, der Gastronomie und für vier Mietwohnungen verwendet. Weiter wird erstmals eine Bürger-Ladestation der BEG direkt mit eigenem Solarstrom vor Ort beliefert, der restliche Solarstrom in das öffentliche Netz eingespeist. Die Bürger-Ladestation an der Echinger Tennishalle wird Teil des landkreisweit geplanten BEG-Ladenetzes. Das Bürger-Solardach spart jährlich über 150 Tonnen an CO2-Emissionen ein. Die Tennishalle Eching ist nach der Grund- und Mittelschule in der Danzigerstraße, der Grundschule Nelkenstraße und dem Bauhof bereits das vierte Bürger-Solardach, das Eching und die BEG gemeinsam auf die Beine stellen. Für die Bürger-Energie-Genossenschaft ist es ein zentrales Anliegen, dass alle von ihr errichteten und betriebenen Anlagen von Bürgern finanziert werden, und diese dann auch wirtschaftlich von der fortschreitenden Energiewende profitieren. Wer Interesse an einer Beteiligung hat, kann sich von Samstag, 12. Juni, bis Mittwoch, 30. Juni, melden. Konkret ist eine Beteiligung an der Finanzierung der Anlage möglich, die 300 000 Euro kostet. Die BEG nimmt dazu ein Nachrangdarlehen von neuen und bestehenden Genossenschafts-Mitgliedern auf. Je nach Laufzeit, die zwischen fünf und 20 Jahren liegt, beträgt der Zinssatz für diese Darlehen ein bis zwei Prozent. Die genauen Konditionen stehen auf der Homepage unter www.beg-fs.de/buerger-solardachtennishalle-eching. Dort steht auch die Projektbeschreibung zum Download bereit.

© SZ vom 11.06.2021 / av
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB