Deutsche Bahn Reisende bleiben auf der Strecke

Es waren schlicht zu wenig Züge im Einsatz: Mehrere Fahrgäste sind deshalb nicht am Ziel angekommen. Die Deutsche Bahn entschuldigt sich - und plant eine Entschädigung.

Mit gehörigen Unannehmlichkeiten für die Passagiere haben am vergangenen Wochenende die Gleisbauarbeiten der Deutschen Bahn auf der Strecke Freising-Landshut-Plattling-Passau begonnen. Wie die DB-Verantwortlichen zugeben mussten, reichten die Zugkapazitäten von DB Regio Ostbayern am Anfang der Woche nicht aus, um alle Reisenden ans Ziel zu bringen.

Schwerer Fehler bei der Deutschen Bahn: Am Wochenende sind manche Passagiere auf dem Weg nach Niederbayern dort schlicht nicht angekommen.

(Foto: ag.ap)

Die Ursache dafür seien Fehler in der Einsatzplanung der Regionalzüge gewesen. Für diesen Lapsus entschuldigt sich die DB Regio bei den betroffenen Fahrgästen. Der Fehler sei behoben worden, indem man zusätzliche Züge aus anderen Regionen zur Verstärkung geholt habe. Für die zu Recht enttäuschten Stammkunden plant DB Regio Ostbayern eine Entschädigung.

Die Bauarbeiten an den Gleisen dauern noch bis zum 28. Juni. Dabei werden an einzelnen Tagen die Regionalzüge der Verbindung München-Landshut-Passau zwischen Freising und Osterhofen durch Busse ersetzt. Die Reisenden werden gebeten, die frühere Abfahrt der Busse in Freising und Osterhofen um etwa eine Stunde, in Landshut um eine halbe Stunde zu beachten. Nähere Details erhalten die Reisenden durch ausgelegte Handzettel oder im Internet im Pdf-Format zum Download.

DB Regio empfiehlt, bereits bei der Reiseplanung eine frühere Verbindung zu wählen und bittet die Fahrgäste und Anwohner um Verständnis für die Behinderungen und etwaige Lärmbelästigung. Bedacht werden soll auch, dass die Mitnahme von Kinderwagen und Rollstühlen in den Bussen eingeschränkt sei. Der Transport von Fahrrädern sei teilweise möglich. Die aktuelle Information der Fahrgäste erfolgt über Lautsprecherdurchsagen und Aushängen an den Bahnhöfen.

Weitere Infos sind im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten oder auch im Videotext unter Bayerntext Tafel 896 abrufbar. Wer die Rufnummer 0180/5996633 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz) wählt, wird von einer Computerstimme willkommen geheißen und darauf hingewiesen, dass er sich nun im Hauptmenü befinde und per Tastendruck (1 bis 5) seinen speziellen Wunsch äußern könne.