Advent in Freising:Die Weihnachtsmärkte sind zurück

Lesezeit: 1 min

Advent in Freising: Der karitative Christkindlmarkt am Freisinger Marienplatz kann in diesem Jahr endlich wieder stattfinden.

Der karitative Christkindlmarkt am Freisinger Marienplatz kann in diesem Jahr endlich wieder stattfinden.

(Foto: Marco Einfeldt)

Nachdem die Pandemie den Veranstaltern in den beiden vergangenen Jahren einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, kehrt nun wieder Adventsstimmung ein. Der Altstadt-Christkindlmarkt fällt jedoch auch diesmal aus.

Von Tobias Merk, Freising

Glühwein, Punsch und Lichterglanz. Adventsmärkte haben einige Attraktionen zu bieten und sind bei Klein und Groß beliebt. Umso schmerzlicher war es für viele, dass sie darauf in den beiden vergangenen Jahren verzichten mussten. Doch nun geht es auch im Landkreis Freising wieder los.

Beim "Künstlerhaus Schafhof ist die Vorfreude auf den Adventsmarkt, der am zweiten Adventswochenende jeweils am Samstag und Sonntag stattfinden wird, bereits groß. "Wir freuen uns über mehr Platz im Außenbereich, mehr weihnachtliche Atmosphäre und Musik sowie viele neue Ausstellerinnen und Aussteller", sagt Veranstalter Eike Berg. Eine Woche später kehrt dann, ebenfalls am Samstag und Sonntag, auch der "Karitative Christkindlmarkt am Marienplatz" zurück. Bei diesem werden wieder zahlreiche gemeinnützige Organisationen und Vereine mit Selbstgemachtem wie Schmuckstücken, Stickereien und Leckereien an mehr als 50 Verkaufsständen eine besondere Stimmung erzeugen.

Im nächsten Jahr will Robert Schmidt einen neuen Anlauf nehmen

Eigentlich wollte auch Veranstalter Robert Schmidt den "Altstadt-Christkindlmarkt Freising" neu auflegen. Allerdings war das Interesse der bisherigen Schausteller stark zurückgegangen. Viele beklagten neben dem Fehlen von ausreichend Personal auch Probleme bei der Warenbeschaffung, erklärt Robert Schmidt. Er habe daher keine andere Möglichkeit gesehen, als den beliebten Markt schweren Herzens ein weiteres Mal abzusagen. Im nächsten Jahr soll aber ein neuer Anlauf genommen werden.

Der nicht nur von Flugpassagieren gern besuchte "Wintermarkt" am Münchner Flughafen lädt bereits seit einer Woche mit allerhand Köstlichkeiten und Einkaufsmöglichkeiten zum Verweilen ein. Das Highlight des Marktes stellt erneut eine "Eisfläche" dar. Der Untergrund wartet dieses Mal allerdings mit einer Besonderheit auf, da dieser nicht aus echtem Eis, sondern aus einem speziellen Kunststoff besteht. Mit sogenanntem synthetischen Eis sollen Energiekosten eingespart werden.

In Freising wird man an diesem Wochenende bereits bei der Pfarrkirche St. Lantpert in Lerchenfeld fündig. Beim traditionellen Christkindlmarkt können von Freitag bis Sonntag neben dem Genuss von Glühwein und anderer Angebote auch Schnitzereien aus dem Grödnertal bestaunt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema