bedeckt München

Brand im Gewerbegebiet Wang:60-Jährige legt Feuer in Lagerhalle

Hoher Sachschaden am späten Samstagnachmittag beim Brand einer Lagerhalle im Gewerbepark Spörerau, keine Verletzten, aber 500 000 Euro Sachschaden, weil Schausteller-Equipment und Fahrzeuge verbrannten. Das war die erste Meldung über den Brand in Wang, außerdem, dass die Kriminalpolizei Erding die Ermittlungen übernommen habe.

Die fand schnell heraus, dass der Brand vorsätzlich gelegt worden war. Die anschließende Fahndung nach einer 60-jährigen Tatverdächtigen aus dem Landkreis Freising führte noch Samstagnacht zum Erfolg. Beamte der Polizei Moosburg fanden die Frau in einem Hotelzimmer. Von dort wurde sie wegen ihres gesundheitlichen Zustands in ein Krankenhaus gebracht. Sobald sie wieder genesen ist, wird sie sich wegen vorsätzlicher Brandstiftung verantworten müssen.

© SZ vom 20.07.2020 / AV
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema