Beim TSV Eching:Alexander Günther wird Cheftrainer

Nach dem Abschied von Trainer Michael Schütz rückt der bisherige Co-Trainer Alexander Günther zum Cheftrainer der Herrenmannschaft des TSV in der Fußball-Bezirksliga Nord auf. Der Tabellenletzte, im Vorjahr vor dem pandemiebedingten Abbruch der Saison noch Tabellenerster, will in den verbleibenden elf Spielen noch den Klassenerhalt packen.

Als bisheriger Spieler und Co-Trainer von Schütz in Personalunion kenne Günther auch Liga und Gegner, betont TSV-Vorsitzender Manfred Oster. Daher sei es für den Verein "eine perfekte Lösung, die sofort funktioniert und keine Anlaufphase braucht". Günther kenne die Mannschaft und habe "einen sehr guten Draht zu den Spielern".

Neuer Co-Trainer ist Stefan Karl, der auch als Spieler auf dem Platz stehen wird. Der 32-Jährige mit Regional- und Bayernliga-Erfahrung hatte zuletzt eine Fußballpause eingelegt und ist seit sieben Jahren nicht mehr aktiv gewesen. Günther und Karl kennen sich aus ihrer Fußballerzeit in Franken. Am Samstag, 29. Januar, beginnt die Vorbereitung auf die verbleibenden elf Spiele der Saison 2021/22.

Das neue Trainergespann muss nun versuchen, fünf Punkte Rückstand des TSV auf einen Relegationsplatz aufzuholen. Das erste Spiel nach der Winterpause findet am 12. März beim VfB Eichstätt II statt. Den TSV Eching verlassen haben Robin Schmid (SF Schwaig), Vincent Spangenberg (SV Lohhof), Alexander Beer und Fahri Kavraz (beide VfR Garching) sowie Marcel Gessler (Oberföhring).

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB