bedeckt München

"Bärige" Aktion in Freising:Auf Schatzsuche in der Innenstadt

advent

Die Schatzsuche soll heimischen Labels, Kunsthandwerkern und kleinen Manufakturen durch die schwere Zeit der Corona-Krise helfen.

(Foto: Aktive City)

Aktive City und Initiative Wirschafft bieten Kunsthandwerkern im Advent ein Forum

Die "Bärige Adventsschatzsuche", organisiert vom Werbeverein Aktive City Freising und dem Kreativmarkt "Wirschafft", geht in die zweite Runde. Die Schatzsuche soll eine besondere Attraktion im Weihnachtsgeschäft sein, um heimischen Labels, Kunsthandwerkern und kleinen Manufakturen durch die schwere Zeit der Corona-Krise zu helfen.

Die Initiative Wirschafft vermarktet Handgemachtes von Hobby-Kreativen und Kunsthandwerkern. In zehn Holzkisten werden selbstgemachte Lieblingsstücke präsentiert: Schmuck, Helfer für die Küche, Spielzeug für große und kleine Kinder, Kleidung, besondere Schmankerl, Zubehör fürs Haustier - alles Unikate "made in Freising". Ein weiterer Pluspunkt durch den lokalen Bezug: Es gibt keine langen Transportwege und keinen Verpackungsmüll. Die aktuellen Objekte kommen ganz ohne Plastik aus.

Für die Adventsschatzsuche hat Melanie Spornraft, die Initiatorin der Wirschafft, 24 kreative Freisinger ausgewählt, die sich von diesem Dienstag, 1. Dezember, an in der Innenstadt präsentieren dürfen und ihre selbstgemachten Kunstwerke zum Kauf anbieten. Alle Kisten sind mit einem Porträtfoto und einem persönlichen Gruß der Urheber ausgestattet. Aufgestellt werden sie in den Schaufenstern, schön dekoriert und für alle Passanten gut sichtbar.

Das Ziel der Schatzsuche ist es, den goldenen Bären zu finden, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Diese Figur wird jeden Tag zu unterschiedlichen Uhrzeiten in einer anderen Kiste versteckt. Wer sie entdeckt, bekommt direkt einen 20-Euro-Gutschein, der in allen teilnehmenden Geschäften der Aktiven City oder der Wirschafft gültig ist. Teilnehmen kann man an der Schatzsuche vom 1. Dezember bis Weihnachten, verkauft werden die selbstgemachten Schätze in den Kisten allerdings bis Anfang Januar.

Um den Überblick nicht zu verlieren, gibt es von 1. Dezember an auf der Website www.wirschafft.de eine Online-Schatzkarte. Die Kunsthandwerker werden dort mit ihren Produkten vorgestellt und natürlich wird ihr Standort verraten.

"Wir freuen uns, dass wir diese schöne Aktion aus dem letzten Jahr zusammen mit der "Wirschafft" wiederholen können. Die handgemachten Unikate der Wirschafft-Künstler bereichern die schönen Auslagen unsere Freisinger Geschäfte. Unser Dank gilt den Künstlern und den Mitgliedsunternehmen der Aktiven City, die die Aktion möglich machen und sich solidarisch mit den regionalen Künstlern zeigen", sagt Manuela Paparizos, die neue Vorsitzende der Aktiven City und Inhaberin des Reisemarktes Freising über die Advents-Aktion.

© SZ vom 01.12.2020 / liva
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema