bedeckt München 12°
vgwortpixel

B 13 in Fahrenzhausen:Straßensanierung geht zügig voran

Die Arbeiten an der Erneuerung der Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße B 13 kommen im nördlichen Bauabschnitt schneller voran als geplant. Das Staatliche Bauamt sieht daher laut Pressemitteilung die Bauphase 1 als abgeschlossen an und möchte schon an diesem Mittwoch, 3. Juli, zur zweiten Phase überwechseln. Die Asphaltierungsarbeiten zwischen Dorfstraße und Am Posthof sind laut Staatlichem Bauamt mittlerweile abgeschlossen. Das Pflaster zwischen südlichen Geh- und Radweg zwischen Dorfstraße und St.-Christophorus-Straße ist verlegt. Die Arbeiten zur Herstellung des Gehwegs auf der Nordostseite beginnen in der kommenden Woche.

Die Bauphase 2 wird voraussichtlich bis Ende August dauern. In dieser Zeit wird im nördlichen Bereich der Straßenabschnitt von der Dorfstraße bis zur Einfahrt der Firma Karl saniert. Parallel dazu laufen im Süden die Arbeiten vom Am Posthof bis zur Tankstelle Eichet. Anlieger der Sonnenstraße erhalten ihre Zufahrt über die Moosstraße. Anliegern des Ampertals und des St.-Anna-Wegs wird empfohlen, den Anliegerparkplatz gegenüber der Tankstelle zu nutzen. Die Anfahrt erfolgt über Eichet. Über die Wohnwege Drosselstraße, Auweg, Auwiesenweg und St.-Christophorus-Straße werden in Einbahnregelung einspurige Umfahrungsmöglichkeiten bestehen. Die Amperbrücke ist derzeitig halbseitig mit Ampelregelung befahrbar. Voraussichtlich finden dort von September bis Ende Oktober die Arbeiten der Bauphase 3 statt. Dann wird die Brücke ganz gesperrt.

Anwohner werden gebeten, ihre Mülltonnen mit ihrer Hausnummer auszustatten und an die Grundstücksgrenzen zu bringen. Dort werden sie von der Baufirma eingesammelt und zu einer Sammelstelle gebracht. Für den überörtlichen Verkehr gilt weiter die ausgeschilderte Umleitungsstrecke. Die Regionalbuslinie 693 wird von Kammerberg im Norden von Fahrenzhausen über Oberndorf, Amperpettenbach und Haimhausen nach Lohhof geleitet. In der Oberndorfer Straße in Fahrenzhausen wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Einzelheiten zu den Linien 614, 615 und 725 stehen auf der MVV-Website.