Paunzhausen:Unter Drogeneinfluss Kleintransporter gesteuert

Die allgemein geltenden Vorschriften im Straßenverkehr haben diese beiden Männer offensichtlich nicht im geringsten interessiert. Am Mittwochvormittag fiel einer Streife der Verkehrspolizei Freising auf der A 9 bei Paunzhausen ein Kleintransporter auf, welcher mit einem BMW X6 beladen war. Die Beamten entschieden sich, den Transporter und dessen Ladung auf deren Verkehrssicherheit hin zu überprüfen. Dabei bemerkten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei dem 41-jährigen Fahrer. Da ein Drogentest vor Ort positiv verlief, musste der Mann eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen.

Bei dem 22-jährigen Beifahrer fanden die Beamten in der Hosentasche insgesamt 18 Gramm Amphetamin-Pulver. Auch er schien sichtlich unter Drogeneinfluss zu stehen. Da beide Insassen nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis für den Transporter und darüber hinaus offensichtlich nicht fahrtüchtig waren, unterbanden die Beamten die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Da die Männer nur wenig Bargeld mit sich führten, wurden beide, nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft, ohne Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ihr Bargeld reichte jedoch offenbar noch für ein Taxi zurück zu ihrem Transporter, welcher zuvor am Kontrollort abgestellt worden war. Dort luden sie den BMW X6 ab und fuhren ohne Kennzeichen zurück zur Polizeidienststelle, um einen Termin für die Schlüsselabholung zu vereinbaren. Gesteuert wurde der Wagen diesmal von dem 22-jährigen Beifahrer, der auch unter Drogeneinfluss stand.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB