Auf Freisinger Flur:Wichtiger Schritt für Event-Arena

Die Flughafenbetreiber machen den Weg frei für die weitere Planung einer großen Event-Arena. Gegen die Stimme der Stadt München setzte der Freistaat als Hauptgesellschafter am Freitag den Verkauf des Grundstücks westlich der Areal-Tankstelle am Flughafen durch. Die Investoren planen dort eine multifunktionale Veranstaltungshalle für Konzerte und Kongresse mit bis zu 20 000 Besuchern. Von dem Standort sei man "nach wie vor überzeugt", teilte die SW Munich Real Estate GmbH mit. Sie will die Arena bauen und auch selbst betreiben.

In einem weiteren Schritt soll die Eröffnung eines kommunalen Genehmigungsverfahrens beantragt werden. Dieses solle nicht nur die politischen Gremien einbeziehen, sondern auch "unter breiter Beteiligung der Öffentlichkeit" stattfinden. Das Gelände liegt auf dem Gebiet der Stadt Freising. Derzeit befindet es sich laut Landesentwicklungsplan in der Vorrangfläche Flughafen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB