bedeckt München
vgwortpixel

Auf dem Gelände des FC Moosburg:Profis und Hobbyfahrer

Cyclocross-Rennen in München, 2018

Wer an einem Cyclocross-Rennen teilnimmt, sollte nach Möglichkeit nicht schmutzempfindlich sein und eine gute Waschmaschine daheim haben.

(Foto: Claus Schunk)

RSV Moosburg organisiert erstmals eines der größten Cyclocross-Rennen in Bayern

Der RSV Moosburg organisiert diesen, Sonntag 17. November, am dem Gelände des FC Moosburg sein erstes Drei-Rosen-Cyclocross-Rennen. Erwartet werden rund 200 Radfahrer, die sich auf mehrere Rennklassen verteilen. Damit ist es schon jetzt die zweitgrößte Veranstaltung dieser Art in Bayern. Das Event beginnt um neun Uhr, der letzte Wettbewerb startet um 15.30 Uhr.

An den Start geht ein gemischtes Feld aus bayrischen Cross-Spezialisten, Straßenradprofis und Amateuren. Konstantin Huber, der für den RV Neustift Freising fährt, startet im Elite-Rennen, welches um 14 Uhr beginnt. Seine Konkurrenten sind dort unter anderem die Fahrer Michael Gaßner und Severin Schweisguth vom RSV Moosburg, der als Streckenverantwortlicher an der Organisation beteiligt war. Auch Georg Zimmermann, eines der größten Talente im deutschen Straßensport, und Stefan Brandlmeier, der ebenfalls als Profi auf der Straße fährt, gehören zu den lokalen Mitstreitern. Favorisiert sind im Elite-Rennen Florian Hamm aus Garching und Maximilian Krüger.

Um 11.15 Uhr startet das Rennen der U 17, in dem es Youngster Tobias Kirchberger vom RSV Moosburg unter anderem mit dem deutschen Meister Benjamin Krüger zu tun bekommt. Ein weiterer interessanter Wettbewerb ist die Stadtmeisterschaft für Jugendliche um 12.15 Uhr, bei der junge Sportler Wettbewerbsluft schnuppern können. Die Anmeldung für die Veranstaltung erfolgt bis spätestens 60 Minuten vor dem jeweiligen Rennen. Den Abschluss bildet um 15.30 Uhr das Jedermann- beziehungsweise Hobbyrennen, bei dem alle Räder, ausgenommen E-Bikes, startberechtigt sind.

Um die Versorgung der Besucher mit Kaffee, Kuchen, Steaksemmeln sowie kalten und warmen Getränke kümmern sich die Helfer des FC Moosburg und des RSV Moosburg.

Weitere Informationen zum Ablauf und zur Strecke sind auf der Internetseite www.rsv-moosburg.de hinterlegt.