In Neuhub bei Au:Strom von der Hopfenstange

Im kleinen Weiler Neuhub, der zur Marktgemeinde Au gehört, soll in einem Hopfengarten von Josef Wimmer eine ein Hektar große Agri-Photovoltaikanlage entstehen. Das Pilotprojekt hat jetzt eine weitere Hürde genommen. Der Auer Marktgemeinderat hat sein Einverständnis zum Bau der PV-Anlage erteilt. Dies teilte Bauamtsleiter Christoph Hösl auf Nachfrage mit.

Das Besondere an der Anlage ist: Der saubere Strom soll aus Modulen stammen, die an den Hopfenstangen angebracht sind. Neben der Energieerzeugung hätte das den Vorteil, dass die Pflanzen vor Hagel und intensiver Sonnenstrahlung geschützt sind. Das Forschungsprojekt soll drei Jahre lang laufen. Zuschüsse dafür sind bereits zugesagt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema