Am Freitag Informationen zum Volksbegehren

Informationen über das Volksbegehren "Artenschutz - Rettet die Bienen" bietet das gleichnamige Aktionsbündnis des Landkreises Freising am Freitag, 24. Januar, um 19.30 Uhr im Gasthaus "Zum Heurigen" (Landshuter Straße 65). Matthias Luy, Beauftragter des LBV für das Volksbegehren, spricht über dessen Hintergründe und Ziele.

Wissenschaftliche Studien würden belegen, dass in Bayern immer mehr Pflanzen- und Tierarten vom Aussterben bedroht oder bereits verschwunden sind, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung. Besonders betroffen seien die Insekten, "die unter anderem als Bestäuber von Nahrungspflanzen für das Überleben der Menschheit existenziell wichtig sind". Doch 54 Prozent aller Bienen seien bedroht oder bereits ausgestorben, 73 Prozent aller Tagfalter seien verschwunden. Von allen Fluginsekten seien über 75 Prozent nicht mehr da: "Diese dramatische Entwicklung muss gestoppt werden." Ziel des Volksbegehrens sei eine Verbesserung des Naturschutzgesetzes, um nicht nur Bienen, Schmetterlingen und Vögeln sondern dem gesamten Artenreichtum bessere Überlebenschancen zu verschaffen.