bedeckt München 25°

Allershausen:Jugendtreff plant für die Ferien

Mit Hilfe der Vereine soll trotz Corona ein interessantes Programm zustandekommen

Der Jugendtreff Allershausen möchte ein Programm für die Pfingstferien auf die Beine stellen. Bereits Ende Februar hatte der Jugendtreff alle Vereine kontaktiert, ob sie sich mit einer Aktion an einem kleinen Programm für die Osterferien beteiligen möchten. Kurz bevor die Ferien losgingen, stiegen jedoch die Inzidenzzahlen und vieles konnte nicht stattfinden. Trotzdem konnten einige Aktionen als "To-Go-Angebote" umgesetzt werden.

Da nun die Planungen für die Pfingstferien anstehen, werden die Allershausener Vereine nochmals dazu eingeladen, sich an einem Programm zu beteiligen. Der Jugendtreff, aber insbesondere die Kinder und Jugendlichen würden sich über viele Angebote freuen, heißt es in einer Mitteilung dazu. Vereine, die sich gerne an dem Ferienprogramm beteiligen möchten, sollen sich möglichst bis zum 14. Mai beim Jugendtreff Allershausen melden.

Nicht nur das Pfingstprogramm, sondern auch das Sommerferienprogramm ist bereits in Arbeit. Den Kindern und Jugendlichen soll dabei ein schönes und vor allem abwechslungsreiches Programm geboten werden. Vereine und Gruppen in Allershausen können sich auch dafür schon beim Jugendtreff melden. Wer gerne etwas zum Programm beisteuern möchte, kann dies bis zum 15. Juni ankündigen. Zu diesem Termin müssen aber noch nicht alle Daten für die Aktionen feststehen. Hoffnung, dass in den Sommerferien viele Veranstaltungen wieder in Präsenz stattfinden können, hat der Jugendtreff jedenfalls.

Wie bereits im vergangenen Jahr soll möglichst viel vorab per Telefon geklärt werden und ein Treffen mit den jeweiligen Vereinen und Anbietern nur wenn es nötig ist stattfinden. Der Jugendtreff möchte von allen Interessierten wissen, ob sie sich beteiligen möchten oder können und mit welchem Angebot. Insbesondere die Frage, ob es die Möglichkeit gibt "zweigleisig" zu planen, also ein Angebot zu machen, welches in Präsenz stattfinden kann, aber auch als "To-Go-Aktion". Außerdem sollten vor allem Angebote gemacht werden, welche im Freien stattfinden können und nach Alternativen bei schlechtem Wetter gesucht werden.

Bei Fragen kann man sich telefonisch (0 81 66/51 40) oder per Mail (mail@jut-allershausen.de) an den Jugendtreff wenden.

© SZ vom 07.05.2021 / jopi
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB