bedeckt München 23°

ADFC-Kreisverband:Codierung gegen Radldiebe

Der ADFC-Kreisverband bietet Radlern eine Fahrradcodierung an. Diese soll helfen, Fahrraddiebstähle einerseits zu vermeiden und andererseits leichter aufzuklären. Der Kreisverband teilt in einem Schreiben mit, dass man das System der EIN-Codierung, das die Polizei entwickelt hat, verwende. Dabei würden Name und Adresse des Eigentümers in verschlüsselter Form zur Markierung des Rades genutzt. Die Codierung schrecke nachweislich Diebe ab und komme ohne eine Registrierung in einer Datenbank aus, heißt es. Da derzeit keine öffentlichen Veranstaltungen stattfinden können, bietet der ADFC-Kreisverband an, eine Codierung nach individueller Vereinbarung durchzuführen. Dazu kann man sich an Herbert Baumann (01 63/6 86 52 98; herbert.baumann47@gmail.com) wenden.

© SZ vom 23.06.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB